Globalisierung und die Folgen für die Umwelt 

   

 SFI Sustainable Future Instructions (www.sustain-future.org) Consultancy in Sustainability           , German-Japanese Cooperation: DESD-Project

Umwelt

Ein regional unterschiedlicher Anstieg der Weltbevölkerung sowie sozio-ökonomische Prozesse verursachen zunehmend lokale und globale Umweltprobleme, d.h. Umwelt und Entwicklung sind voneinander abhängig   

       

Globale Umweltrends 

Folgen u.a.

  • Zunehmende Freisetzung von Treibhausgasen durch Anstieg des Energieverbrauchs


 
 

  • Treibhauseffekt
  • Globale Erwärmung
  • Desertifikation
  • Eingeschränkte Verfügbarkeit an Wasser
  • Zunehmende Migration
  • Planlose Verstädterung, Metropolisierung, Mega-Städte

 

  • Anwachsen von 'verstreuten' Restmengen (Entropie)
  • Luft- und Wasserverschmutzung
  • Unterbrechung biogeochemischer Kreisläufe u.a.
  • Degradation von Böden
  • Biodiversitätsverlust u.a.

     

Die Krise der Natur (Umwelt) liegt in der Krise der Kultur begründet!   

 

Um sie wieder ins Gleichgewicht zu bringen, sind kulturelle Wandlungen erforderlich. Denn Ökoeffizienz, also die vermehrte Wertschöpfung bei Gütern und   Dienstleistungen, bei geringerem Ressourceneinsatz und verminderter
Umweltverschmutzung, wird dies nicht allein bewältigen. Es bedarf der Verhaltensänderung mittels Bildung

Im schulischen Bereich müssen daher Handlungsnormen vermittelt werden, die sich an individuellen und globalen Werten sowie am Leitbild 'nachhaltige Entwicklung' orientieren, um Verantwortungsbewußtsein für lokale und globale Probleme zu wecken, in intra- und intergenerativer Sicht.